Schadstoffe im Wasser

 

Was tun mit etwaigen Schadstoffen im Wasser?

Die Bedeutung die etwaige Schadstoffe im Wasser für Sie haben,
können nur Sie selbst für sich klären.

Wasserglas-1-S

Meine Überzeugung ist, dass es sinnvoll ist das Leitungswasser zu filtern um auch auf stofflicher Ebene eine Verbesserung zu erreichen.

Aber auch wenn dies nicht geschieht, ergibt sich durch meine „Verlebendigung“ des Leitungswassers eine signifikante Qualitätsverbesserung des Wassers.

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es außer den „feinstofflichen“ Qualitäten auch gute Gründe gibt sich mit der stofflichen Seite des Wassers zu beschäftigen.

Auch wenn uns von den Wasserwerken vorgegaukelt wird, dass die Trinkwasserqualität in Deutschland sehr gut ist, und dass Trinkwasser das am besten kontrollierte Lebensmittel überhaupt ist, möchte ich Folgendes zu bedenken geben.

Am „besten kontrolliert“ sagt ja noch lange nichts über die Konsequenzen die aus den jeweiligen Kontrollen gezogen werden.

Es sagt nichts aus über die gesundheitliche Unbedenklichkeit der festgelegten Grenzwerte.

Tatsächlich sind die Grenzwerte für die im Wasser gefundenen Schadstoffe mit der Zeit gestiegen.

Und es sagt auch nichts über die Sinnhaftigkeit der Kontrollen aus.

Wenn von 2000 möglichen Schadstoffen nur ca. 50 kontrolliert werden, wissen wir nicht wirklich viel über die Qualität des Wassers das da aus der Leitung läuft.
Wasser-1

Ich halte nichts von Panikmache. Denke allerdings, dass eine Seite die sich mit lebendigem Trinkwasser beschäftigt, die stoffliche Seite nicht ausklammern darf.

Eine weitere Information die ich in diesem Zusammenhang für wichtig erachte, ist die Tatsache, dass die Trinkwasserqualität von den Wasserwerken untersucht wird, wenn das Wasser das Wasserwerk verlässt und nicht, wenn es beim Verbraucher ankommt.

Was bedeutet das für Sie?

Die Stoffe die im Wasser nichts verloren haben, können Sie mit geeigneten Wasserfiltern herausfiltern. Diese bringen aber nach meiner Erfahrung keine Verlebendigung des Wassers zuwege.

Die „Arbeit“ an den feinstofflichen Anteilen des Leitungswassers erbringt eine Qualitätsverbesserung - auch geschmackliche – die mit Filtern alleine nicht zu erreichen ist.

Ist bei Ihnen ein Filter eingebaut – oder planen Sie dies zu tun – muss
auch der Filter feinstofflich bearbeitet werden.

Peter Rehlinger Home21-140x185
PETER REHLINGER

Da die Aussage die Leitungswasserqualität ohne technische Maßnahmen zu verbessern für viele Menschen schwer zu glauben ist, biete ich Ihnen an, kostenlos auszuprobieren wie sich eine solche „Verlebendigung“ Ihres Leitungswassers auf Sie auswirkt.

Falls Sie das nicht schon auf der Homepage dieser Internetseite getan haben, können Sie unter diesen Zeilen Ihren Namen und Ihre Emailadresse in das Formular eintragen und mir zuschicken.

Ich schicke Ihnen dann die gewünschte Information per Email zu.

Wie geht es weiter?

Wollen Sie kostenlos testen, wie sich die Qualität und der Geschmack Ihres Leitungswassers verbessern lässt?

Dann tragen Sie sich bitte in das Kontaktformular ein.

Tragen Sie hier bitte Namen und Emailadresse ein und klicken Sie auf das Feld "Abschicken"

Abschicken
Ich halte mich an den Datenschutz und gebe Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Mit einem Klick können Sie sich aus dem Newsletter austragen.
Haben Sie noch Fragen zum Thema?
Dann stellen Sie mir diese bitte. Ich beantworte sie Ihnen gerne.
SO KÖNNEN SIE MIT MIR IN KONTAKT TRETEN
 

 

MEINE TELEFONNUMMER

0152 28 94 40 00

 

MEINE EMAILADRESSE

info(at)peter-rehlinger.com

Ersetzen Sie (at) durch @

 

IMPRESSUM

Peter Rehlinger

Mariannenplatz 25

10997 Berlin

Copyright 2015 - Peter Rehlinger - All Rights Reserved